Wirsing-Süßkartoffel-Pfanne

Schnelle Gemüsepfanne aus noch übrig gebliebenen Wirsing und einer einsamen Süßkartoffel.

Ich hatte noch einen viertel Wirsing und 1 Süßkartoffel übrig. Aus dem Wirsing hätte ich auch eine Smoothie machen können. Aber besser gefiel mir die Idee alles in eine große Pfanne zu schnibbeln und eine leckere warme Mahlzeit zu kochen. So konnte ich die Süßkartoffel noch mit verwerten. Also habe ich

  • 1/4Wirsing in Streifen geschnitten.
  • 2 Zwiebeln und Tempeh gewürfelt und angebraten. Den Tempeh nach dem anbraten auf Seite stellen.
  • 1 Süßkartoffel gewürfelt
  • 2 rote Paprika gewürfelt
  • Alles, außer den Tempeh in die große Pfanne geben und dünsten.
  • 3-4 Tassen Wasser, 1 TL Chilisalz (oder weniger), Pfeffer, Muskatnuss und Gemüsebrühe zugeben.
  • 1,5 Tassen Sonnenweizen einrühren und zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Wenn der Sonnenweizen weich ist, ist auch der Rest gar. Dann den Tempeh in die Pfanne geben um ihn zu erwärmen. Abschmecken, evtl. nachwürzen und servieren.

Diese Gemüsepfanne schmeckt nicht nur lecker, ihr habt in ihr auch einen echten Booster für Euer Immunsystem. Wirsing enthält eine Menge Vitamine die das Immunsystem unterstützen. Aber auch Mineralstoffe sind am Start, für Muskeln und Knochen. Kohlsorten werden krebshemmende Wirkungen nachgesagt. Gemüsesorten aus der Familie der Kreuzblütler enthalten wahrscheinlich die größte Vielzahl an Wirkstoffen mit krebshemmender Wirkung. Die alten Römer und Griechen haben Kreuzblütler (wozu der Kohl/ Wirsing zählt) vorwiegend als Heilpflanzen angebaut. Tempeh besteht aus fermentierten Sojabohnen. Durch die Fermentation entstehen noch mehr gesunde Inhaltsstoffe. Es soll gegen Wechseljahresbeschwerden, Immunsystem unterstützend, vorbeugend gegen chronische Erkrankungen und zur Knochengesundheit beitragen. Die Süßkartoffel enthält Vitamin C, Mineralstoffe und Beta-Carotin. Alles in Allem habt ihr hier ein Rezept was absolut schnell zubereitet und was mega gesund ist. Falls ihr was übrig habt, könnt ihr die Menge mit 1 TL Gemüsebrühe in ein großes verschließbares Gefäß füllen (nicht ganz füllen) und mit zur Arbeit nehmen. Dort könntet ihr kochendes Wasser einfüllen und schon habt ihr eine leckere Suppe. Zum Beispiel…..

Foodsteps on Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.