Diabetes und Übergewicht bei Kindern

Typ-2-Diabetes-Risiko sinkt für übergewichtige Kinder, wenn das Übergewicht bis zur Pubertät reduziert wird.

Übergewichtige Kinder leiden im späteren Leben häufiger an einem Typ-2-Diabetes. Das Risiko an Diabetes zu erkranken steigt mit familiärer Belastung. Leidet ein Elternteil an Diabetes steigt das Risiko des Kindes um 40% an Diabetes zu erkranken. Leiden beide Elternteile an dieser Erkrankung steigt das kindliche Risiko auf 80%. Nach einer dänischen Langzeitstudie ist das Risiko nicht mehr erhöht, wenn sie bis zur Pubertät abnehmen und ihr Gewicht auch als junger Erwachsener im normalen Bereich halten können. Diabetes ist eine Stoffwechselstörung, bei welcher der Blutzuckerspiegel dauerhaft erhöht ist. Beim Typ-2-Diabetes spricht der Körper nicht mehr ausreichend auf das Hormon Insulin an, das die Aufnahme des Zuckers Glukose aus dem Blut in die Zelle steuert. Hierbei ist besonders der Bauchumfang zu erwähnen, da ein großer Umfang die Insulinresistenz erhöht. Mit dem Diabetes entstehen Folgeerkrankungen, die oft über Jahre unentdeckt bleiben. Jungen, die im Alter von 7 bis 13 Jahren übergewichtig waren und dann an Gewicht verlieren konnten, waren mit einer um 47 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit betroffen. Für Kinder, die im Alter von 13 Jahren bereits wieder normalgewichtig waren, konnten die Wissenschaftler kein erhöhtes Risiko mehr ermitteln. Es ist wichtig, dass Eltern ihren Kindern eine gesunde und ausgewogene Ernährung nahebringen. In der Pubertät fällt eine Gewichtsabnahme scheinbar schwerer als in jungen Jahren. Derzeit sind etwa 8,2 % und 12 % der Kinder übergewichtig. Einen größeren Erfolg erreichen die Eltern als Vorbilder. Eine Ernährungsumstellung und ein Umdenken in der Bewegung und Freizeitgestaltung (z.B. Senkung des Medienkonsums), innerhalb der Familie führt eher zu einer Mitwirkung der Kinder. Alle machen mit, das motiviert und macht allen Beteiligten mehr Spaß.

59 % der Männer und 37 % der Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Bei einer energieärmeren Ernährung profitieren somit nicht nur die Kinder. Denn Deutschland wird offensichtlich immer dicker, nicht nur die Zahl der adipösen Deutschen nimmt zu, sondern auch der BMI wird immer höher.

http://blog.foodcoach-hoffmann.de/dauerhaft-gewicht-reduzieren

Quellen: bzfe. DGE

 

Foodsteps on Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.