Für nur 29 Cent

Ein Fruchtquark für 29 Cent im Angebot. Das verleitet Konsumenten größere Menge dieses Quarks einkaufen. Begründet wird dies vom Käufer durch den niedrigen Preis, der Glaube für sich eine gesunde Milchmahlzeit oder schnelle Zwischenmahlzeit gefunden zu haben.

Für diese 29 Cent bekommst du zusätzlich 9 Würfelzucker, Glucose-Fruktose-Sirup, jede Menge künstliche Aromen, Farbstoffe und so weiter. Das Ergebnis sind ernährungsbedingte Erkrankungen und Übergewicht. Ein Magerquark mit frischen Früchten ist eine leckere Alternative. Es macht zwar ein bisschen mehr Arbeit als nur den Deckel zu entfernen, aber wie schnell sind frische Himbeeren, Erdbeeren, Waldbeeren o.ä. Obst gewaschen und/oder geschnibbelt und dann in den Quark eingerührt? Es lässt sich leicht vorbereiten und ist eine super leckere und gesunde Zwischenmahlzeit, auch im Job. In ein verschließbares und wiederverwendbares Gefäß gefüllt lässt es sich prima transportieren.

Leider gewöhnen wir uns an den hohen Zuckergehalt und die künstlichen Aromen der industriell hergestellten Lebensmittel. Sodass uns das frische Obst weniger intensiv im Geschmack erscheint. Diese Süssetoleranz mitsamt dem Geschmacksinn für künstliche Aromen kann jedoch wieder heruntergeschraubt werden und so können wir uns am natürlichen Geschmack erfreuen, wenn wir es wollen und etwas Arbeit in Kauf nehmen. Bei den Fertigmilchprodukten wie Fruchtquark-, Milchreis- und Joghurt ist gerade der Zuckeranteil zu beachten. Bei den fettreduzierten Produkten wird noch mehr Zucker dazu gegeben um den Geschmack zu intensivieren.

Die Vorteile eines selbst hergestellten Fruchtquark- oder Joghurt sind eindeutig: Mehr Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe, weniger Zucker und damit verbunden weniger Insulinausschüttung (Bauchspeicheldrüse wird geschont, Insulin ist ein Wachstumshormon und lässt auch unsere Fettzellen wachsen), das Diabetesrisiko wird verringert, das Sättigungsgefühl hält länger an. Freude am Essen. Kalorienarme Mahlzeit bei gleichzeitig hoher Nährstoffdichte. Die positive Auswirkung auf die Gesundheit ist unübersehbar.

Also tut eurer Gesundheit etwas Gutes! Wenn ihr Joghurt in Pfandgläser verwendet, dann tut ihr auch der Umwelt einen Gefallen.

Die Industrie lockt mit Billigpreisen und XXL Packungen. Informiert euch über Isoglukose unter

https://www.foodwatch.org/de/informieren/zucker-fett-co/mehr-zum-thema/isoglukose-was-verbraucher-wissen-muessen/

Bei Foodwatch findet ihr viele Themen rund um Lebensmittel und deren Hersteller.

https://www.foodwatch.org/de/startseite/

Selbstgemachter Obstquark

 

Foodsteps on Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.