Cashewnuss Plätzchen

Nicht nur zur Adventszeit ein leckeres Rezept. Warum eigentlich nicht das ganze Jahr über Plätzchen selber backen? Dann wisst ihr was drin steckt und ihr spart Verpackungsmüll. Backen kann auch ein klein wenig Meditation sein. Es duftet herrlich in der Wohnung nach frischen warmen Gebäck.

Ein paar kurze Infos zur Cashewnuss: Das Fett in Nüssen liefert hauptsächlich einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die positive Eigenschaften haben. Darüber hinaus enthalten Nüsse (nicht nur die Cashewnuss) Mineralstoffe und Vitamine – vor allem Vitamine aus der B-Gruppe und Vitamin E – sowie Kalium, Natrium, Magnesium und Phosphor. In Maßen genossen (wegen des hohen Kaloriengehaltes: ca 570 Kalorien pro 100 gramm) bereichern Nüsse also den Speiseplan als wertvolle Nährstofflieferanten. (Quelle Bzfe)

Los geht´s.

1.) 75 gramm Cashewnuss hacken
2.) 75 gramm dunkle Schokolade hacken
3.) 150 gramm Butter, 50 gramm Magerquark, 100 gramm Zucker, 100 gramm Honig, 2 TL Vanillezucker und 2 Eier zugeben. Verrrühren.
4.) 250 gramm Mehl und 2 TL Backpulver zugeben, verrühren
5.) Zerkleinerte Schokolade und Nüsse zugeben, verrühren.
Den Teig mit zwei Teelöffeln auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche mit etwas Abstand setzen und in vorgeheizten Backofen in 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 15-18 Min. nacheinander backen. Heissluft 160 Grad
Ergibt ca. 60 Plätzchen.

Nährwerte pro nicht so ganz kalorienarmes Plätzchen 😉

61,3 Kcal, 3,34 gramm Fett, 6,6 gramm Kohlenhydrate, 1,22 gramm Eiweiß

Das ist ein Thermomix Rezept. Unbezahlte Werbung

Foodsteps on Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.