Rosenkohl mit Sonnenweizen

Rosenkohl gibts jetzt noch aus heimischen Anbau. Deshalb ein schnelles Rezept für 4 Personen.

1 kg Rosenkohl putzen, waschen und mit wenig Wasser kurz kochen. Er sollte bissfest sein.

350 gramm Sonnenweizen nach Packungsangabe kochen.

Das Kochwasser vom Rosenkohl auffangen, denn hier sind noch ein paar Vitaminchen drin.

1 EL neutrales Öl im Topf erhitzen. 1 EL Mehl darin gut verrühren und das aufgefangene Kochwasser unter rühren dazu geben. Mit Pfeffer, Salz und Muskat kräftig würzen. Den Rosenkohl hineingeben, verrühren und kurz erwährmen.

Den Rosenkohl auf dem Weizen anrichten. Dazu schmeckt Fleisch, Tempeh oder Seitan.

Der Sonnenweizen wird industriell verarbeitet. Er wird vorgegart und teilweise geschält, deshalb hat er weniger Inhaltsstoffe als der Vollkornweizen.

Rosenkohl enthält Ballaststoffe, Folsäure, Vitamin C und B1 (Thiamin), Magnesium und Kalium. Natürlich vergessen wir auch nicht die sekundären Pflanzenstoffe.  Hier beim Rosenkohl sind reichlich phytochemische Wirkstoffe vorhanden. Diese haben einen großen Wert für die Gesundheit. Damit diese Wirkstoffe nicht zerstört werden, sollen die Kohlsorten nur kurz gekocht werden. Zusammen mit dem Weizen ist die Mahlzeit ballaststoffreich, was der Verdauung gut tut.

Vitamin C stärkt die körpereigene Abwehrkräfte und schützt somit vor Infektionen.

Vitamin B1ist wichtig für Kohlenhydratstoffwechsel. Funktion der Leber es reguliert den Wasserhaushalt und den Stoffwechsel in den Nerven.

Ihr habt noch was von dem Weizen übrig?

Hier noch ein tolles schnelles Meal-Prep Rezept: Petersilie und 1 Schalotte hacken. In einer verschließbaren Schüssel (kommt drauf an wieviel Weizen ihr noch übrig habt) ca 2 EL Apfelessig und 1 TL Walnusöl verrühren mit Salz und Pfeffer würzen. Den Weizen in die Schüssel geben. 1 Paprika und einen halben Apfel würfeln. Alles gut verrühren, Deckel drauf und am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen. Gehackte Walnüsse könnten noch als Topping oben drauf.

Vielleicht findet ihr noch andere Varianten um den Weizen zu genießen, probiert es doch mal aus.

 

 

 

 

 

Foodsteps on Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.